Hanf

16 Fakten über Hanf! Welche kanntest du schon?

Wusstest du, dass Hanf zur Gattung der Nüsse gehört, es männliche und weibliche Hanfpflanzen gibt oder Cannabis der lateinische Name für Hanf ist? Hier kommen 16 Fakten über Hanf, von denen dich das eine oder andere überraschen wird:

1. Hanf ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt
–> Verwendung von Fasern, Blüten, Blätter, Samen & Extrakt
–> als Nahrungsmittel, medizinischen Wirkstoff, Textilien, Papier, Baumaterialien, Biokraftstoff, etc.

2. Hanffasern sind eine der reißfestesten Naturfasern

3. Hanf ist anspruchslos und umweltfreundlich
–> Hanf benötigt viel weniger Wasser als andere Pflanzen, kann ohne Einsatz von Herbiziden und Pestiziden angebaut werden & gedeiht in ausgelaugten, nährstoffarmen Böden

4. Die Hanfpflanze ist zweihäusig
–> es gibt männliche und weibliche Pflanzen

5. Cannabis ist der lateinische Name für Hanf
–> wird leider häufig nur mit THC-haltigen (berauschenden) Pflanzen in Verbindung gebracht

6. Marihuana sind getrocknete, harzhaltige Blüten der weiblichen Hanfpflanze

7. Als Nutzhanf werden nur Hanfsorten zugelassen, die weniger als 0,2 % THC Gehalt aufweisen

8. Hanfextrakt ist ein natürlicher Entzündungshemmer
–> durch hohe Anteile an CBD (Canabidiol) und Terpene

9. Für die Herstellung von CBD Öl werden hauptsächlich die Blüten der weiblichen Hanfpflanze verwendet

10. Hanfextrakt kann helfen, Symptome von Angst und Depression zu reduzieren und ist nicht psychoaktiv
–> CBD interagiert mit körpereigenem Endocannabiniod-System, welches eine Rolle bei Regulierung von Stimmung & Angstpegel spielt

11. Hanfsamen sind eine pflanzliche Quelle für vollständiges Protein
–> enthalten alle 9 essentiellen Aminosäuren

12. Hanfsamen sind reich an ungesättigten Fettsäuren, v.a. Omega 3
–> Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren im optimalen Verhältnis von 2:1 bis 3:1

13. Hanfsamen sind kleine Nährstoffbomben
–> reich an Vitaminen & Mineralien, z.B. Vitamin A, Vitamin E, Eisen, Magnesium, Kalium & Zink

14. Hanfsamen sind ballaststoffreich
–> die meisten Ballaststoffe sind in der Schale enthalten, geschälte Hanfsamen sind weniger ballaststoffreich, enthalten im Verhältnis dafür mit Proteine und Fette

15. Hanfsamen zählen zur Gattung der Nüsse
–> man nennt sie deshalb auch Hanfnüsse, können aber von Nussallergikern bedenkenlos gegessen werden

16. Hanfsamen sind vegan & von Natur aus laktose- und glutenfrei
–> sie können roh verzehrt, geröstet oder zu Mehl gemahlen werden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert